Information "Demenz geht uns alle an!" -ABC Demenz-

 

    

Café Treffpunkt  -Flyer-

Beratung über Hilfsangebote in Balve

Gern beraten wir Sie nach Terminvereinbarung im Gesundheitscampus Sauerland außerhalb der angezeigten Betreuungszeiten und in Abwesenheit der zu betreuenden Person. Es ist sehr ungünstig, in Anwesenheit der Person zu sprechen, über die man spricht. Das ist befremdlich für einen gesunden und auch einen kranken Menschen.

Das sollten Sie im Allgemeinen beherzigen: Sprechen Sie bitte nicht über den Menschen sprechen, der neben Ihnen steht.

Vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unseren Ansprechpartnern

02375-204400 Heike Guth-Mindhoff oder

0151-26130883 Gerd Jörgens

***

Café Treffpunkt

immer Montag und Mittwoch 14-17 Uhr  und

Samstag 10-13 Uhr  

 

***

Gesprächskreis für pflegende Angehörige     Flyer

» Miteinander reden - Unterstützung finden - weiter
gehen können – sich austauschen - Antworten erhalten «

Pflege ist belastend, die Pflege von Menschen mit Demenz kann zu einer Aufgabe rund um die Uhr werden. Es entlastet, wenn man sich als pflegender
Angehöriger mit anderen Angehörigen austauschen kann, am besten vom Beginn der Pflegesituation an, ist das Motto des offenen Gesprächskreises für Angehörige von Menschen mit Demenz mit fachlicher Unterstützung.

Eine Betreuung Ihrer Angehörigen wird parallel angeboten.


Wo: Altenheim St. Johannes -Aufenthaltsraum-

Nächster Termin:  09.01.2018 um 18:30 Uhr

Ansprechpartner: Simone Kolossa 02375-3844

Kooperation:

Altenheim St. Johannes

Gesundheitscampus Sauerland

Anmeldung nicht notwendig! Die Teilnahme ist kostenlos!
Folgetermin wird gemeinsam vereinbart, ca. alle 6 Wochen

 

***

 

„Gesund alt werden in Balve“

Am Samstag, den 17.02.18 ab 10 Uhr sind Sie herzlich ins Gesundheitscampus Sauerland eingeladen. Der Verein Treffpunkt Demenz Balve e.V. und die Apotheke am Drostenplatz möchte Ihnen vorstellen, wie Sie in Balve gesund alt werden können. Sie erhalten Informationen über Hilfsangebote bei Demenz. Angelika Schulte und Birgit Schulist, PTA Apotheke am Drostenplatz,  referieren über Themen rund um Ihre Medikamente: Darf ich meine Tabletten teilen? Wie ist die Wechsel-wirkung der Arzneimittel? Gibt es Tipps zur optimalen Einnahme? Wie sind der Nutzen und die Risiken? Habe ich alles für den Notfall griffbereit? Wie gehe ich als pflegender Angehörige mit der Medikamentengabe um? Gibt es Hilfsmittel bei der Medikamentengabe.

Nach dem theoretischen Teil von 10 bis 12 Uhr werden wir praktisch.  Neben Gesprächen wird der Blutdruck und Blutzucker gemessen. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt.  Die parallele Betreuung Ihres Angehörigen wird im Café Treffpunkt nach Terminvereinbarung angeboten.

Testen Sie den Alterssimulationsanzug und das „Erlebnis Alter“.  Das Bundesamt für Altenpflege stellt den Alterssimulationsanzug vor. Testen Sie Beweglichkeit und Wahrnehmung unter erschwerten Bedingungen. Der Alters­simulations­anzug bietet die Möglich­keit, die typischen Einschrän­kungen älterer Menschen auch für Jüngere erlebbar zu machen. Die altersbedingten Einschränkungen sind u.a. Eintrübung der Augenlinse, Einengung des Gesichtsfeldes, Hochtonschwerhörigkeit, Einschränkung der Kopfbeweglichkeit, Gelenkversteifung, Kraftverlust, Einschränkung des Greifvermögens und Koordinationsverlust. Interessant auch für pflegende Angehörige und auch Betreuungskräfte. Das gegenseitige Verständnis der Generationen untereinander soll gefördert werden.                                                      

Möchten Sie den Alterssimulationsanzug ausprobieren? Dann vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Teilnahme und Betreuung nach Terminvereinbarung unter 02375-204400 Treffpunkt Demenz Balve e.V.  www.treffpunkt-demenz-balve.de

***

 

Das Malprojekt von und mit Menschen mit Demenz ist im Gesundheitscampus Sauerland zu besichtigen Projektleiter und Betreuer Bildhausers Gerd Jörgens.

Das Malprojekt ist nicht beendert, sondern es wird weiter daran gearbeitet. Zu den Schmetterlingen werden sich Frühlingsblumen und Bienen gesellen. Mal sehen, was den Malern einfällt. Man darf gespannt sein! Viel Spaß dabei!

Gemeinsam ist man weniger allein, auch bei einer Demenz. Kreatives Malen - entspannt, motiviert, stärkt und verbessert die kognitiven Fähigkeiten.Das Malen erreicht Demenz-Patienten auf der emotionalen Ebene. Das Selbstvertrauen der Kranken wird gestärkt. Durch ihre Werke fühlen sich die Patienten nützlich und wertvoll. Sie können sich mit ihren Mitteln ausdrücken und schöpferisch tätig sein. Wir wollen das fördern und zusammen viel Spaß haben. Es sind alle Menschen mit Demenz angesprochen.

***

Demenz geht uns alle an!

 

Vorankündigung in 2018

17.02.18 10-13 Uhr mit der Apotheke am Drosenplatz Balve -Link- , Arzneimitteltherapie, Unverträglichkeiten, Verträglichkeiten, Alternativmedizin, Medizin bei älteren Menschen und Menschen mit Demenz. Palliativmedizin. Öffentlicher Vortrag für alle Interessenten. Parallele Betreuung im Cafe Treffpunkt.

02.06.18 10-13 Uhr mit Miriam Manns, Fachkraft Gerontopsychiatrie, zum Thema "Validation" eine Methode, um den Zugang zu dementen, verwirrten und alten Menschen zu ermöglichen. Angesprochen sind Betroffene und Betreuer. Parallele Betreuung im Cafe wird angeboten.

08.09.18 10-13 Uhr Vortrag Dr. Schulte Internist "Demenz und das Leben bietet noch so viel"

08.11.18 ab 19:30 Uhr  Rechtsanwalt zum Thema Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuung

 

 

 

 

 

 

 


powered by Beepworld