38

 

***

Gesprächskreis für pflegende Angehörige     Flyer

» Miteinander reden - Unterstützung finden - weiter
gehen können – sich austauschen - Antworten erhalten «

Pflege ist belastend, die Pflege von Menschen mit Demenz kann zu einer Aufgabe rund um die Uhr werden. Es entlastet, wenn man sich als pflegender
Angehöriger mit anderen Angehörigen austauschen kann, am besten vom Beginn der Pflegesituation an, ist das Motto des offenen Gesprächskreises für Angehörige von Menschen mit Demenz mit fachlicher Unterstützung.

Eine Betreuung Ihrer Angehörigen wird parallel angeboten.

An folgenden Terminen findet der Gesprächskreis im Jahr 2019 statt:

08.01.2019

19.02.2019

02.04.2019

14.05.2019

25.06.2019

06.08.2019

17.09.2019

29.10.2019

10.12.2019

 

Beginn: 18:30 Uhr

Ort: Altenheim Balve

Begleitung durch Frau Garberle und Frau Gemke, Altenheim Balve und Simone Kolossa (Ansprechpartner 02375-3844)   Treffpunkt Demenz Balve e.V.

 

Anmeldung nicht notwendig! Die Teilnahme ist kostenlos!

 

***

Informationsveranstaltung für Jedermann

„Demenz frühzeitig erkennen“

Im Fall der Fälle fragt man sich als Angehöriger, ob man das richtig beobachtet hat und ob man Hilfe bekommen kann. Ist das Demenz? Gibt es Medikamente? Müssen Medikamente sein? Wir geht’s weiter mit Papa oder Mama? Wo ist der nächste Facharzt?

Wir möchten über die Versorgung schwer gerontopsychiatrischer Patienten in der Ambulanz vorstellen und somit der Öffentlichkeit zugänglich machen. In der Annahme, dass sich im ländlichen Raum keine zusätzlichen Fachärzte ansiedeln werden, wurde die psychiatrische Ambulanz als neues Konzept entwickelt. In der Regel werden die Patienten zur Abklärung der Symptome über den Hausarzt überwiesen. Oftmals melden sich auch verzweifelte Angehörige, wenn im Umfeld der Betroffenen kein Facharzt gefunden werden kann und die Angehörigen schon am Rande ihrer Belastungsgrenze gelangt sind. Die Demenzsprechstunde erfreut sich inzwischen hoher Popularität bei Patienten, Angehörigen, Hausärzten und Betreuern.

Wir konnten als Referentinnen die leitende Oberärztin der Gerontoneuropsychiatrie Dr. E.Koling und die Case Managerin der LWL Hans-Prinzhorn-Klinik Hemer Frau M. Schlüter gewinnen. Die Themen sind Nichtmedikamentöse und medikamentöse Behandlungsformen und die Demenz Sprechstunde in der LWL Klinik.

Gesundheitscampus, Samstag, 01.06.19    10-13 Uhr

Welche Beschwerden habe ich?

Es fällt mir schwer…

... Gegenstände wieder aufzufinden, die ich verlegt habe.

... mich an Dinge zu erinnern, die mir früher eingefallen wären.

... mich für einen längeren Zeitraum zu konzentrieren.

... alltägliche und gewohnte Aufgaben zu erledigen.

... mich zu orientieren und in gewohnter Umgebung zurecht zu finden.

... an einer Unterhaltung teilzunehmen und die richtigen Worte zu finden.

... mich körperlich zu pflegen.

... meine sozialen Kontakte aufrecht zu erhalten.

Gern können hier alle Ihre Fragen gestellt werden. Die Teilnahme ist kostenlos. 02375-204400Email:treffpunkt-demenz@t-online.dewww.treffpunkt-demenz-balve.de Es ist möglich, die parallele Gruppenbetreuung im Cafe Treffpunkt zu nutzen. Wir bitten um Anmeldung.

 

***

Helfen macht glücklich und gesund! -Link-

***

Information "Demenz geht uns alle an!" -ABC Demenz-

 

    

Café Treffpunkt  -Flyer-

Beratung über Hilfsangebote in Balve

Gern beraten wir Sie nach Terminvereinbarung im Gesundheitscampus Sauerland außerhalb der angezeigten Betreuungszeiten und in Abwesenheit der zu betreuenden Person. Es ist sehr ungünstig, in Anwesenheit der Person zu sprechen, über die man spricht. Das ist befremdlich für einen gesunden und auch einen kranken Menschen.

Das sollten Sie im Allgemeinen beherzigen: Sprechen Sie bitte nicht über den Menschen sprechen, der neben Ihnen steht.

Vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unseren Ansprechpartnern

02375-204400 Heike Guth-Mindhoff oder

0151-26130883 Gerd Jörgens

***

Café Treffpunkt

immer Montag und Mittwoch 14-17 Uhr  und

Samstag 10-13 Uhr  

 

***

 

Das Malprojekt von und mit Menschen mit Demenz ist im Gesundheitscampus Sauerland zu besichtigen Projektleiter und Betreuer Bildhausers Gerd Jörgens.

Das Malprojekt ist nicht beendert, sondern es wird weiter daran gearbeitet. Zu den Schmetterlingen werden sich Frühlingsblumen und Bienen gesellen. Mal sehen, was den Malern einfällt. Man darf gespannt sein! Viel Spaß dabei!

Gemeinsam ist man weniger allein, auch bei einer Demenz. Kreatives Malen - entspannt, motiviert, stärkt und verbessert die kognitiven Fähigkeiten.Das Malen erreicht Demenz-Patienten auf der emotionalen Ebene. Das Selbstvertrauen der Kranken wird gestärkt. Durch ihre Werke fühlen sich die Patienten nützlich und wertvoll. Sie können sich mit ihren Mitteln ausdrücken und schöpferisch tätig sein. Wir wollen das fördern und zusammen viel Spaß haben. Es sind alle Menschen mit Demenz angesprochen.

***

Demenz geht uns alle an!

***

 

Vorankündigung in 2019

***

Angehörigen Schulung jeweils mittwochs 18-20 Uhr 04.09.19, 11.09.19, 18.09.19, 25.09.19, 02.10.19, 09.10.19

Referentin: Miriam Manns, Fachkraft der Gerontopsychiartrie

Veranstaltungsort: Gesundheitscampus Sauerland Balve

Angehörigenschulung "Hilfe beim Helfen"

Es beginnt mit Vergesslichkeit, dem Verlegen oder Verstecken von Gegenständen und dem Verlaufen. Bald findet sich der Betroffene in der eigenen Wohnung nicht mehr zurecht, erkennt vertraute Personen nicht mehr, leugnet aber massiv, dass "er sich verändert habe".

Angehörige von Menschen mit Demenz sind häufig mehrfach belastet und erleben eine Krankheit, die vom Verlust gemeinsamer Erinnerungen und Erfahrungen geprägt ist; das Wichtigste, das einander nahe stehende Menschen haben. Darüber hinaus muss die tägliche Pflege bewältigt werden. Viele Fragen zu Krankheit, Verlauf und Umgang tauchen auf. Es ist deshalb wichtig für Angehörige von Menschen mit Demenz sich über diese Fragen zu informieren.

Vorankündigung in 2020

Januar / Februar 2020 jeweils samstags und sonntags

40 Stunden Schulung zum "Ehrenamtlichen Demenzbetreuer"

Anmeldungen sind bereits heute möglich. Sie können bei Interesse auch gern im "Cafe Treffpunkt" hospitieren. Bei Rückfragen und Terminvereinbarung  Heike Guth-Mindhoff 02375-204400

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld